Benediktiner Stift Lambach

1056 vom Hl. Adalbero als Benediktinerabtei gegründet, erhebt sich das barocke Stift Lambach weithin sichtbar über der Traun. Aus dem 11. Jahrhundert ist der reich freskierte Westchor der ersten Klosterkirche erhalten. Die zwischen 1660 und 1707 erbauten Stiftstrakte beherbergen reich stuckierte und freskierte Räumlichkeiten wie die Bibliothek, den Kapitelsaal, das Refektorium und das einzige erhaltene Klostertheater Österreichs.

Ein umfangreiches Angebot bietet Gelegenheit, das Stift kennenzulernen:

  • Mittelalterliche Schreibstube (für Kinder)
  • Dauerausstellung mit oder ohne Führung: Musikgang, Handschriftenraum, romanische Fresken, Kapitelsaal
  • Spezialführung zu den romanischen Fresken aus dem 11. Jahrhundert
  • Themenführungen:
    • Klosterkünstler: Maler, Musiker und Komponisten des Hauses
    • Hohe Persönlichkeiten: Marie Antoinette, Papst Pius VI, Napoleon, Mozart. Ein umfangreiches Angebot bietet Gelegenheit, das Stift kennenzulernen:

Alle Angebote wird es auch nach Ende der Landesausstellung geben.
Führungen werden individuell gestaltet.

Gemeinsames Mittag- und Abendgebet mit den Mönchen in der Stiftskirche täglich um 12.00 und um 17.30 Uhr.

Stift_lambachStandort Stift-Lambach,-Standort

Öffnungszeiten
Dauerausstellung
Ostersonntag – 31.Oktober, Montag – Freitag
zu den Öffnungszeiten der Pforte: 09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Führungen
Ostersonntag – 31. Oktober, Montag – Freitag, 14.00 Uhr
Allerheiligen – Ostersonntag: nur angemeldete Führungen ab 15 Personen

Eintrittspreise

Eintritt zur Besichtigung: € 3,00
Eintritt mit Führung, Einzelperson: € 6,00
Eintritt mit Führung, Gruppe/Person: € 5,00


Kontakt

Mail: pforte@stift-lambach.at
Homepage: www.stift-lambach.at
Telefon: +43 7245 21710-334
Klosterplatz 1
4650 Lambach